25.03.2018

Dafür war selbst die große Kisdorfer Sporthalle zu klein: Am vergangenen Sonntag richtete die Basketball Spielgemeinschaft des BSV Kisdorf und der Kaltenkirchener Turnerschaft die drei Pokalfinalspiele Schleswig-Holsteins aus. Gespielt wurde in der Kaltenkirchener Sporthalle der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, da selbst die Kisdorfer Mehrzweckhalle für dieses Basketball-Highlight zu klein war.

In drei Finalspielen wurden die Pokalmeister der Herren auf Landesebene und der Regionalliga Damen und Herren ausgespielt. Nach dem grandiosen Sieg der Kisdorfer und Kaltenkirchner Basketballer im Halbfinale gegen den 1.SC Norderstedt, traf die 1.Herren im Finale nun auf den Landesligist VfL Geesthacht.

Das 1.Herren-Finale startete bereits um 10:30 Uhr unter den Blicken zahlreicher Frühaufsteher. Schnell ging die 1.Herren in Führung und verwandelte hervorragend herausgespielte Körbe, während die eigene Zonenverteidigung die Geesthachter größtenteils gut abwehren konnte. 26:9 stand es zur Viertelpause für die sehr gut aufgelegten Kisdorfer. Das zweite Viertel verlief ausgeglichen. Im dritten Viertel raffte sich der VfL Geesthachter noch einmal auf, gewann das Viertel, wurden aber im letzten Viertel entscheidend geschlagen (81:61).

Man hätte es nie zu träumen gewagt, aber die (derzeit) Bezirksliga spielende Mannschaft des BSVK und der KT bezwangen auf dem langen Weg zum Landespokalsieg drei gefestigte Landesliga-Teams.

Pokalsieg

Überglücklich zeigte sich die 1.Herren während der Ehrung durch den Basketball-Verband Schleswig-Holstein und bei den anschließenden Finalspielen der Regionalliga Damen und Herren, die jeweils der BBC Rendsburg für sich entscheiden konnte.

Pokalsieg 2